Klosterleben erleben

Die Beweggründe für eine Auszeit im Kloster sind vielfältig. Die einen suchen Erholung fernab von Medien- und Reizüberflutung. Andere möchten Ihre Spiritualität vertiefen, neue Orientierung im Leben finden oder in Meditationspraktiken eingeführt werden.

Ganz gleich wozu du ein Kloster aufsuchst – eine Atmosphäre der Stille wird dich in den meisten Klöstern umfangen. Wie wohltuend oder auch herausfordernd das sein kann, kannst du während einem Klosteraufenthalt erleben.

Jahrhundertealte Schätze

Klöster als Kraft- und Weisheitsorte

Klöster sind Rückzugsorte, Besinnungsorte und Kraftorte. Der radikal andere Lebensstil der Bewohner traditioneller Klöster fasziniert. Eine klare Tagesstruktur, ein positives Miteinander, die gelebte Spiritualität, das Gebäude, die Stille – eine Klosterauszeit kann tiefer erholen und exotischer sein als ein Südseeurlaub. Wer einmal dort war, kommt meist wieder.

Mit ihrer Jahrhunderte alten Tradition und Erfahrung hüten besonders Klöster bewährte Weisheiten eines wohltuenden Lebensstils. Ob Heilkräuter aus dem Klostergarten, kontemplative Übungen oder das Wissen über die richtige Lebensbalance – Klöster bergen trotz ihrer meist bescheidenen Art und Weise einen großen Schatz.

In dieser Videoreihe können Sie verschiedene Ordensspiritualitäten entdecken, die hinter der Lebensform im Kloster stecken.


Buch-Empfehlungen zum Klosterleben und Stille-Auszeiten

.

Die Schule der Mönche

Mit dem Ur-Wissen der Klöster das Leben gestalten

Peter Seewald

Immer öfter haben wir das Gefühl, ein Leben im Hamsterrad eines allzu hektischen Alltags zu führen. Wir spüren, dass die innere Grenze des Erträglichen längst erreicht, wenn nicht überschritten ist. Und wir sehnen uns nach Ruhe und Klarheit. Dieses Buch kann eine Antwort auf unsere Fragen sein.

Peter Seewald lädt dazu ein, das jahrhundertealte Wissen der Klöster und Orden für heute neu zu entdecken. Von Nonnen und Mönchen können wir lernen, was es heißt, sich auf das Wesentliche zu besinnen, Maß und Mitte zu finden, zu unterscheiden, was wirklich wichtig ist, was bleibt und was trägt. Uraltes Wissen: Quellen des Glücks, tiefer Harmonie, neuer Kraft. Loslassen. Zuhören. Schweigen. Demut. Und über allem: die Liebe. Die Weisheit der Mönche zu entdecken, das heißt zurückzufinden: zu sich selbst, zu seinen Mitmenschen und zu Gott.


.

Der Auszeit-Kompass

7 Tage raus. Dein praktischer Begleiter für die berufliche Orientierung.

Guido Ernst Hannig

Immer mehr Berufstätige fühlen sich unglücklich im Job. Das Gefühl der Ausweglosigkeit macht sich irgendwann auch gesundheitlich bemerkbar. Insgeheim träumen sie von einem Aussteigen aus der stressigen Arbeitswelt. Doch was kann man konkret tun? Eine Auszeit tut jetzt gut – und kann auch Orientierung für eine berufliche Veränderung geben. Guido Ernst Hannig berät seit vielen Jahren Berufstätige. Mit vielen Denkanstößen und Übungen aus seiner Coaching-Praxis zeigt er, wie eine 7-tägige Auszeit genutzt werden kann, um eigene Stärken neu zu entdecken und so zu einer klaren Vision für das weitere berufliche Leben zu finden.


.

Kloster auf Zeit

Neue Ideen für eine alte Lebensform

Joanna Maria Otto

Eigentlich hatte Joanna Maria Otto beim Eintritt in den Dominikanerinnenorden die Absicht, für immer zu bleiben. Und dann wurde daraus doch „Kloster auf Zeit“. In diesem Buch erzählt die Autorin von den Wachstumsphasen, die sie dabei durchgemacht hat, aber auch den Stolpersteinen, die ihr aufzeigten, was der Eintritt in ein Kloster wirklich bedeutet. Als sie austrat, wurde ihr aber auch klar, dass ein Scheitern an diesem Lebensentwurf immer nur der Übergang in eine neue Lebensphase und das Leben im Kloster ein wichtiger Lebensabschnitt sein kann, um der Mensch zu werden, als der man von Gott her gedacht ist. Zudem macht Joanna Maria Otto Vorschläge, wie eine neue Art des Klosterlebens aussehen könnte, was dabei wichtig ist und was erneuert oder verändert werden müsste, um den Reichtum der alten Tradition mit in die Moderne zu nehmen. Eine Überlegung, die gerade heute für viele Orden zu einer Überlebensfrage zu werden scheint.


.

Klosterführer

Christliche Stätten der Besinnung im deutschsprachigen Raum

„Kloster auf Zeit“ – immer mehr Menschen nützen ihre freie Zeit, um sich wieder auf das Eigentliche im Leben zu besinnen, um Ruhe und Einkehr zu finden. Wo konnte man das besser als an Orten, die seit Jahrhunderten Zentren des gelebten Glaubens sind. Der „Klosterführer“ hat sich seit langem bewährt und liegt nun in einer aktualisierten Fassung vor. Neben allen nötigen praktischen Hinweisen (Kontaktadressen, Anfahrtsweg, Sehenswürdigkeiten, konkrete Angebote) bietet er Hintergrundinformationen zu rund 200 katholischen, evangelischen und ökumenischen Gemeinschaften und Klöstern im deutschsprachigen Raum. Eine detaillierte Landkarte erleichtert das Suchen.


Thema klosterleben

Besinnliche Gedanken aus dem Kloster

Rudolf Walter

Es gibt eine tiefe Sehnsucht nach dem, was Beständigkeit, Ruhe, Gemeinschaft, Sinn verspricht. Klöster werden heute von immer mehr Menschen als Ankerpunkte für solche Sehnsüchte erfahren: als in unserer Nähe erreichbare Inseln der Klarheit, der Stille und Besinnung. Als Orte der Tradition und Dauer. Als Plätze gesünderen, naturnahen Lebens und eines sanfteren Wirtschaftens. Als Chance – gerade in Krisen und Entscheidungssituationen – den Lebenskompass neu zu justieren.

Dieses sorgsam gestaltete Themenheft der Zeitschrift „einfach leben“ ist eine Art spiritueller Kurzreiseführer. Es gewährt kostbare Einblicke in das Lebenswissen einer großen Tradition und inspiriert dazu, den inneren Reichtum und die heilsame Kraft der Klöster für sich zu entdecken. Mit zahlreichen informativen Tipps und Internet-Links.
36 Seiten (inkl. kartoniertem Umschlag), hochwertiges Bilderdruckpapier, frei von Anzeigen, durchgehend farbig bebildert.


Atem holen im Kloster

Ein Reiseführer für Körper, Geist und Seele

Petra Altmann

Faszinierende Baukunst, traumhaft schöne Gärten, imposante Bibliotheken, Chorgesang, Gebet und Gemeinschaft. Klöster faszinieren seit jeher als Orte der Ruhe und der Einkehr, als besondere Plätze zwischen Himmel und Erde. Heute bieten viele Klöster besondere Angebote für Menschen an, die im Alltagsstress wieder zu sich selbst finden wollen und Erholung suchen, die dem ganzen Menschen dient: Körper, Geist und Seele. Die Klosterspezialistin Petra Altmann bietet mit „Atem holen im Kloster“ einen aktuellen Überblick über die interessantesten klösterlichen Angebote zur Besinnung, Entspannung und Selbstfindung. Dieses durchgehend bebilderte Klosterhandbuch schickt den Leser auf eine außergewöhnliche Entdeckungsreise durch die schönsten Klöster Deutschlands, die von Wellness und Heilkunde über Gastronomie und Kunst auch vielfältige Möglichkeiten zum „Kloster auf Zeit“ anbieten.


Ich hörte auf die Stille

Sieben Monate im Kloster

Henri J. M. Nouwen

Sieben Monate nahm Henri Nouwen am Leben der Mönche im Trappistenkloster Genesee Abbey im Staat New York teil. Er unterstellte sich den Regeln des Schweigens, der Handarbeit, der Kontemplation und der geistlichen Führung des Abtes. Tagebuchnotizen aus dieser Zeit dienten ihm später als Grundlage für die beeindruckende und mitreißende Schilderung seiner Reise in eine andere Welt. Sein Buch beschreibt einen Weg der Mystik und der Praxis. Nouwen durchlebt das völlig Ungewohnte, ihm widerfährt ein Wechsel von Irritation und Anziehung. Enttäuschungen und Krisen schlagen um in Momente der Erkenntnis und Erfüllung, und er spürt seinen spirituellen Wurzeln nach, die im Schweigen, im Gehorsam und in der Kontemplation liegen. Dieser Erfahrungsbericht, der überraschende Einblicke in eine Trappistenabtei gewährt, zieht uns in seinen Bann und ist ein spiritueller Klassiker der Gegenwart. »Weit über den Rahmen eines Trappistenklosters hinaus kann dieses Buch jedem Christen fruchtbare Impulse und Erfahrungen für sein eigenes Leben des Gebets und der Meditation vermitteln.« (Bernardin Schellenberger, aus dem Vorwort)


Leben aus der Stille

Taschensemiar zum Nachdenken und Weiterwachsen

Anselm Grün

Stille ist nicht nur die Abwesenheit von Lärm, sondern eine Grundhaltung, in der wir uns selbst und andere besser wahrnehmen können. Doch wenn sich auch viele Menschen wünschen, dass ihr Leben etwas leiser und ruhiger verläuft, fällt es vielen gleichzeitig schwer, die Stille auszuhalten und allein mit sich selbst zu sein. Pater Anselm Grün zeigt in diesem Taschenseminar Wege auf, in die Stille zu finden – indem er die richtigen Fragen stellt und dem Leser Raum zum Nachdenken gibt. Impulse und kreative Übungen helfen dabei, diese Haltung einzuüben. Zudem bietet das Taschenseminar viel Platz für eigene Gedanken und Eintragungen.


.

Das Glück vom einfachen Leben

Nach der spirituellen Philosophie des heiligen Franz von Assisi

Lorenz Staud

In diesem Büchlein zeigt der Franziskanerpater Lorenz Staud aus ökologischer und spiritueller Sicht einen alternativen Lebensweg für unsere Zeit auf – in franziskanischer Schlichtheit und Naturverbundenheit. Durch die zunehmende Gefährdung der Umwelt ist Ökologie in aller Munde. Der heilige Franz von Assisi hat es uns bereits vor 800 Jahren vorgelebt: „Achte alle Lebewesen, achte die Natur und die Kraft der Elemente“, nur dann kann es gelingen, nachhaltig unsere Existenz zu wahren. „Das Glück vom einfachen Leben“ ist eine praktisch orientierte Anleitung, die uns helfen soll, den Einklang mit der Natur wieder zu finden.


.

#FragEinenMönch

100 Fragen (und unzensierte Antworten)

Pater Nikodemus Schnabel

Als im Dezember 2019 das YouTube-Video #FrageinenMönch erschien, in dem der Benediktiner Nikodemus Schnabel auf vorher gesammelte Fragen zum Leben als Mönch antwortete, war das Echo begeistert: Ein Mönch und Katholik, der offen, ehrlich und reflektiert auch auf schwierige und persönliche Fragen eingeht und einen klaren Standpunkt vertritt! Und dass, ohne andere zu verurteilen oder ihnen seine Meinung aufzudrücken. Allgemeines Credo der über 1 Million Zuschauer: „Mit dem würde ich gern mal ein Bier trinken und über Gott und die Welt reden!“ und: „Wenn mehr Menschen in der Kirche so wären, würde ich vielleicht wieder eintreten!“
– Was tragt ihr eigentlich unter der Kutte?
– Glaubst du wirklich alles, was in der Bibel steht?
– Vermisst du manchmal dein altes Leben und die Freiheiten?
– Habt ihr im Kloster W-LAN?

In diesem Buch greift Nikodemus diese und noch viele weitere Fragen auf, die in den viel zu kurzen 15 Minuten des Videos nicht zur Sprache kamen. Mit festem Glauben, einem weiten Horizont und jeder Menge Humor.