Kloster Untermarchtal

Adresse

Bildungsforum Kloster Untermarchtal. Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

GPS

48.2394, 9.60828

Anreise per Bahn ab 17,90 EUR finden (Anzeige)

Profil

Orden/Lebensgemeinschaft

Natur-Umgebung

Zimmer mit DU/WC vorhanden

Mit Bus und Bahn erreichbar

Katholischer Hintergrund

Ausrichtung

"Nicht-Gläubige" willkommen

Für Frauen

Für Männer

Für Paare

Für junge Menschen

Einzelgast-Aufenthalt

Vollverpflegung

Urlaub im Kloster möglich

Teilnahme an Gebetszeiten möglich

Persönliches Gespräch möglich

Praktische Mitarbeit möglich

Seminarangebot

Meditation und Achtsamkeit

Spiritualität und Lebenskunst

Jahreszeit (Ostern, Advent…)

Exerzitien

Körper (z.B. Yoga, Qigong, Tai-Chi, Tanz)

Besinnung und Einkehr

Gesundheit und Fasten

Kreativ (Malen, Schreiben…)


Bilder oben: mit freundlicher Genehmigung des Klosters Untermarchtal.

Informationen vom Haus

Kloster Untermarchtal – Ort der Begegnung

Die eigenen Kraftquellen zu bewahren und immer wieder neu zu entdecken, ist zunehmend wichtiger in unserer schnelllebigen Zeit. Das vielfältige Jahresprogramm der Schwestern lädt ein, im Bildungsforum Kloster Untermarchtal in die klösterliche Atmosphäre einzutauchen und Kraft für den Alltag zu schöpfen. Die Ruhe des Hauses und das schöne, weitläufige Klostergelände bieten Gelegenheit zu Besinnung, Einkehr, Stille, Begegnung und Erholung.

Spirituell Ansprechbare, Menschen in kritischen und suchenden Lebenssituationen, Menschen mit sozialpolitischen Fragen finden hier Begleitung, Unterstützung, Impulse – und Raum. Zudem sind das Haus und die Umgebung ideal für Tagungen und Veranstaltungen aller Art.


Lage

Auch interessant

Erfahrungsberichte zu diesem Haus

1 review for “Kloster Untermarchtal

  1. Jörg Beyer

    Wir ermutigen oft Patientinnen und Patienten zu individuellen Auszeiten und zu unterschiedlichen Veranstaltungen in Untermarchtal. Diese Zeiten sind oft sehr hilfreich für Veränderungsprozesse in Psychotherapie und Traumatherapie. Ganz objektiv bin ich aber vielleicht nicht, da meine Frau und ich selber in Untermarchtal Seminare an der Schnittstelle von Seelsorge und psychologischen Methoden halten. Die tiefe und offene Gemeinschaft in Christus, die wir im Bildungsforum erleben, hat diesen geistlichen Ort zu einem wichtigen Teil unseres Lebens gemacht. Wir erleben dort große Freiräume für Seminare, in denen wir unsere Erfahrungen aus der Traumatherapie in einem christlichen, nicht-therapeutischen Rahmen umsetzen können. Ein Leitbild dabei ist auch der Ordensgründer Vinzenz von Paul, der sich bereits in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts für einen menschlichen Umgang mit psychisch Kranken einsetzte. Jörg Beyer, Tübingen

Du warst bereits in diesem Haus? Erzähle anderen, wie es dir gefallen hat!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.